Singapore Review – Change und Leadership aus fernöstlicher Sicht

Nun ist es rund einen Monat her, dass ich diesen Workshop leiten durfte in Singapur, im Auftrag der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit. Ein Workshop, in dem der Begriff „globales Wirtschaften, Denken und Handeln“ von der Worthülse zum konkreten, sehr lebendigen Austausch wurde, in dem wir alle voneinander Neues erfahren und voneinander gelernt haben – und der mir das Gefühl vermittelt hat, in der Welt zuhause zu sein, weit über Nationalstaatsgrenzen hinweg.

Dieses Empfinden, das Vernunft und Gefühl gleichermaßen einschließt, wurde mir jetzt durch die jüngst erhaltenen Rückmeldungen der Workshop-Teilnehmer bestätigt. Wir sind alle wieder an unseren Arbeitsplätzen, wir hatten Zeit, unsere Eindrücke und Erkenntnisse zu verarbeiten. Und neben der Anerkennung, die ich bekommen und über die ich mich natürlich sehr gefreut habe, wird mir besonders jetzt – im Nachhinein – deutlich, wie sehr sich das Bewusstsein dessen, was im Change getan werden muss, über Länder- und Kulturgrenzen hinaus gleicht.

Gelungene Change-Prozesse brauchen wahre Leader, denen es gelingt zu integrieren und die zugleich die Mitarbeiter mit ihrer Begeisterung anstecken. Ohne das Wort Leadership zu nutzen, beschreibt einer meiner Workshop-Teilnehmer, ein Manager aus Fernost, an welchem Selbstverständnis er jetzt arbeiten will und wird.

“Change Management would influence in two different ways. The changing would lead to better situation or worse. Let me describe about changing for better situation. One management style can’t fit with all situations and can’t be effective with all kind of people. Managers need to change his/her management style to reflect on changing situations and to gain better outcome as well. So, to be effective with change management, managers have to follow the prior step of changing processes which have much priority to get success. Changing sometimes would remain some negative aspects from constant people who prefer on the old habits. Responding to these challenging aspects, managers have to negotiate first before starting to change. He/she must be sure that the change is going to provide advantages much more than disadvantages. He/she must perform as an active leader to guide people through the new direction and all the people are in the same goal. So the change must be appeared any time.”

Charlotte Heidsiek

Über den Autor 

Dr. Charlotte Heidsiek, Management Consultant bei Detego GmbH & Co. KG, ist auf das Thema Führung spezialisiert. Von der strategischen Neuausrichtung von Führungskultur über Leadership-Programme bis hin zum individuellen Coaching berät sie Unternehmen auf nationaler und internationaler Ebene. Besonders schlägt ihr Herz beim Thema „Frauen in Führung“!

Schlagwörter: , , , , ,

Ihr Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leadership in Change by Detego | 2013-2014